HERBSTAUSGABE Tangrintler Gwax Hagebutten Wissen von Kräuterfrau Sabine Rosner Painten Leuchtendrot strahlen jetzt kleine Früchte an wilden Rosensträuchern Es ist die Zeit um reife Hagebutten zu sammeln Die kleinen Vitamin C Bomben sind das rich tige Mittel um sich auf die kalte Jahreszeit vorzubereiten Die Rose kommt eigentlich aus Persien und ist über Babylon Ägypten Griechenland und Italien zu uns gekommen Ihre Schönheit erwächst aus ihren Gegensät zen Sie ist kräftig aber auch weich wehrhaft doch zart dornig und gleichzeitig samtig abweisend stolz und doch verlockend Sol che Gegensätze in sich zu vereinen ohne sie zu vermischen sie nebeneinander zu ertra gen und zu beherrschen und dabei im Gan zen die reinste Schönheit und Harmonie wieder zu spiegeln das kann nur die Köni gin unter den Pflanzen die Rose Der Name Hagebutte Hundsrose oder Heckenrose lateinisch Rosa canina leitet sich vom mittelhochdeutschen Hag was dichtes Gebüsch bedeutet und von butte was das Gefäß in dem die Samen sitzen bezeich net ab Im Inneren der Hagebutte befinden sich steinharte Schließfrüchte sogenannte Nüsschen die die eigentlichen Früchte der Hagebutte darstellen und keine Samen sind Die Hagebutte selbst ist eine Scheinfrucht Das Fruchtfleisch der Hagebutte ist süß sauer und reich an Vitamin C Die Samen sind mit Widerhaken versehen deshalb ist der Inhalt der Hagebutte auch als Juckpulver bekannt und sollte nicht mitverarbeitet werden Verwendet werden die Schalen der Hage butte die ebenfalls sehr Vitamin C reich sind Sie enthalten fünfmal mehr Vitamin C als Zit ronen und wurden früher vor allem als Tee bei Erkältungen und Bronchitis angewendet Die letzten Jahre ist in der Forschung zuneh mend die entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung der Hecken rose in den Vordergrund getreten Hier wer den vor allem fettlösliche Auszüge aus der Hagebutte verwendet aber auch Hagebut tenpulver Besonders bei Arthrose und rheu matoider Arthritis zeigt die Heckenrose gute Erfolge Auch in der Gemmotherapie die mit den Auszügen aus den Triebspitzen ver schiedener Pflanzen und Bäume arbeitet ist die Heckenrose eine sehr wichtige Pflanze Hier wird sie bei Infekten der Atemwege des Hals und Rachenraumes bei chronischen Entzündungen Herpes und Arthrose der Kniegelenke eingesetzt Die reifen Hagebutten werden im Herbst gesammelt von den Kernen befreit und geschnitten Man sollte sie an einem warmen trockenen Ort oder bei maximal 40 Grad im Backofen trocknen In der Bachblütentherapie wird die Wild rose als Wild Rose für Menschen einge setzt die resigniert haben Hier schenkt sie neue Lebensfreude und Hoffnung Bach beschreibt dass sie ein Energiepo tential freisetzt ein inneres Feuer ein vita les Interesse am Leben ein Gefühl innerer Flexibilität und Freiheit und freudigen Willen sich den inneren Lebensgesetzen hinzugeben Auch die vielen Körperöle und Lotionen mit Wildrose haben nicht nur pflegende und beruhigende Effekte auf die Haut sondern wirken auch auf die Psyche sie schenken Geborgenheit und hüllen den Körper sam tig und liebevoll ein TEXT UND BILDER SABINE ROSNER An wilden Rosensträuchen reifen jetzt gegen Ende des Sommers die Hagebutten Als Haustee gegen Erkältungen kann man die Hagebutte zu gleichen Teilen mit Lindenblüten mischen und den fertigen Tee noch mit Zitronensaft versetzen Kräuterfrau Sabine Rosner Apothekerin und Heilpraktikerin RegionalFit 55

Vorschau Regional Fit 9/2020 Seite 55
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.